Rückblick MütZe

15 Nov

Vorlesetag im Frau MütZe

Ein Klangbuch zum Lauschen und Ausprobieren als Highlight während der wöchentlichen „Musik für Kinder“-Veranstaltung im Frau MütZe. Margret Schaber las vor und ließ die Kinder erforschen, welche Klänge sie dem Buch entlocken konnten. Das war eine von 12 Aktionen zum bundesweiten Vorlesetag in Germering, die das Lokale Bündnis für Familie zusammen mit Katrin Schmidt (Buchhandlung Lesezeichen) initiiert hatte.

 

31 Okt

Herbstferienspaß

Herbstferienspaß im Frau MütZe

 Auch 2019 fand vom 28.10.-31.10.2019 der alljährliche Herbstferienspaß für Kinder im Grundschulalter statt. Zahlreiche Kinder waren gekommen, um sich beim Spielen und Basteln die Zeit zu vertreiben. An jedem der 4 Tage wurde unter Anleitung der Betreuerinnen etwas Besonderes gebastelt. Am 1. Tag stellten die Kinder Kürbislaternen aus Pappmaché her, am 2. Zapfenmännchen, am 3. Pompon Krähen und Origami Fledermäuse und am letzten Tag wurden Stoffbeutel mit Herbstlaub bedruckt. Kinder und Betreuerinnen freuten sich gemeinsam über die gelungenen Kunstwerke, die natürlich mit nach Hause genommen werden durften.

EA

 

19 Okt

Väter in Aktion

Domino Spaß im Frau MütZe

Die gemeinsame Veranstaltung  „Domino Spaß“ von Frau MütZe und dem Lokalen Bündnis für Familien Germering, die am 19.10.2019 stattfand, kam bei Groß und Klein gut an. 6 Kinder, 3 Väter und ein Großvater hatten jede Menge Spaß beim Aufstellen und erst recht beim Auslösen der Kettenreaktion beim Umfallen der Dominosteine, die sie zunächst in Vater/Großvater-Kind(er) Teams, danach auch gemeinsam in Form von Straßen und Spiralen angeordnet hatten. Zwischendurch stärkte man sich bei einer Brotzeit, bei der Frau MütZe Kaffee und Säfte spendierte. Alle beendeten den Vormittag mit dem Wunsch nach einer Wiederholung des „Domino Spaß“  im Rahmen der Reihe „Väter in Aktion“ des Landratsamts im nächsten Jahr.

 

27 Sep

Spendenaktion – Fairtrade Wochen

Spendensammlung für Mädchenbildung im Frau MütZe während der Fairtrade Wochen im September 2019

Geschlechtergerechtigkeit war das Motto der Fairtrade Wochen 2019. Dazu veranstaltete das Frauen- und Mütterzentrum Germering zusammen mit dem lokalen Bündnis für Familie eine besondere Aktion: Die Besucherinnen wurden um Spenden gebeten, um Mädchen in den Anbaugebieten von fair gehandeltem Kaffee und Tee (wird seit 2016 im Frau MütZe serviert) durch Schulbildung eine bessere Zukunft zu ermöglichen. 200 € kamen vom 13.-27.09.2019 zusammen und gehen jetzt an ein entsprechendes Hilfsprojekt der Organisation „Plan International“.

Diese Aktion war eine von 2000 Aktionen bundesweit während der Fairen Wochen.

 

 

14 Sep

Kinderfest 14. September 2019

Beim Kinderfest der Stadt am Samstag, 14.9.2019, waren die Plätze am Basteltisch des Frau MütZe ebenso begehrt wie am Schminktisch unserer Tanzkursleiterin Alex.  Mehr als 50 Kinder haben gebastelt und mindestens ebenso viele ließen sich schminken. Während sie auf ihre Kinder warteten, konnten die Eltern beim Lokalen Bündnis für Familien in einer Umfrage auf einer Kartonpyramide festhalten, was ihre Familie stark macht.

21 Jul

Stadfest 2019

Auch dieses Jahr war unser Filzstand auf dem Stadtfest gut besucht.
Nach dem großen Regen um 15.00 Uhr wurden eifrig Schmetterlinge gefilzt.
Um 18.00 Uhr mussten wir dann einige ganz Eifrige auf unseren Ferienspaß vertrösten, sonst hätten wir noch bis zum Sonnenuntergang filzen können.
Alex Dolp mit ihrem Kinderschminken war das Highlight für die Kleinen.

20 Jul

Siegerehrung Stadtradeln 2019

Das Team „Alle unter einer MütZe“  wurde für einen 3. Platz in der Kategorie „km pro Teilnehmer*in“ ausgezeichnet.
Heinz Döllinger ist 2. von allen Teilnehmer*innen in Germering mit über 1500km in drei Wochen.

 

20 Jul

Das Team „Alle unter einer MütZe“
war auch dieses Jahr  wieder  beim Stadtradeln aktiv
und belegte Platz 3

Die Touren:

Mittwoch, 03.07.2019
Gasthof und Biergarten „Alte Liebe“ (ca. 55 km)

Donnerstag,  4.7.2019
Zum Spielplatz in Gröbenzell (ca. 20 km)

Donnerstag, 4.7.2019
Zum Tollwood (ca. 40 km)

Donnerstag, 11.7.2019
Kloster Fürstenfeldbruck über Schöngeising (ca. 40 km)

 

15 Mai

Neu in Germering


  Auch dieses Jahr war Frau MütZe und das Bündnis für Familie wieder mit einem Stand auf der Veranstaltung „Neu in Germering“ in der Stadthalle vertreten. Die Besucher*Innen interessierten sich für die vielfältigen Angebote des Frau MütZe.

12 Apr

MütZe-Vorstand 2019-2020

 

Die Vorstandswahl fand am 10. April 2019 statt.
Es wurden wieder gewählt:

von links:
Isolde Kirchner-Weiß, Margarete Schaber (1. Sprecherin), Erika Fial (2. Sprecherin),
Elvira Adler, Swantje Schmidt (Kassiererin), Eva Richter

16 Mrz

Väter in Aktion – Kugelbahnbau 2019

Schon zum dritten Mal bot das Frau MütZe im Rahmen der Reihe „Väter in Aktion“ des Jugendamts Fürstenfeldbruck Vätern und Großvätern die Gelegenheit, zusammen mit ihren Kindern eine große Kugelbahn aus Wasserrohren aufzubauen. Unterstützt wurden sie wie schon in den Vorjahren von Dominik Bäckerbauer, Margret Schaber, Isolde Kirchner-Weiß. Dieses Jahr war auch die Praktikantin Anna Warkentin (Studium Soziale Arbeit) dabei. Nach ausgiebigem, kreativem Spiel halfen alle beim Abbau mit und freuen sich auf ein nächstes Mal. Zum Einsatz bei privaten Festen kann der Bausatz auch im Spieleverleih des Landratsamts Fürstenfeldbruck ausgeliehen werden.

21 Feb

Spende der LEGO GmbH

Das Frauen- und Mütterzentrum Germering erhielt von der Firma LEGO GmbH, vertreten durch Frau Tanja Geser, Customer Development Manager, eine großzügige Spende der bei großen und kleinen Kindern beliebten Lego- und Duplo Bausteine. Sowohl die Kinder als auch die Erzieherinnen freuten sich sehr über das neue Spielmaterial und besonders die Kinder konnten gar nicht aufhören, die zahlreichen vielversprechenden Packungen zu öffnen und den Inhalt zu entdecken. Ab sofort darf mit den tollen neuen Bausteinen gespielt werden. Das gesamte Team von Frau MütZe bedankt sich ganz herzlich bei der Firma LEGO GmbH!

 

18 Jan

Internationales Café

Dazu ein Auszug aus einem Artikel in der Süddeutschen Zeitung von Karl-Wilhelm Götte, 18.1.2019 (Foto: Carmen Voxbrunner)

Helga Morczynski hat sich eingefühlt in andere Kulturen. Seit drei Jahren leitet die Germeringerin das Internationale Café. Dies ist in der Germeringer Goethestraße in den Räumen des Frauen- und Mütterzentrums (FrauMütZe) angesiedelt. Ihre ehrenamtliche Arbeit dort ist Morczynski ein wichtiges Anliegen. „Wir führen dort Menschen aus vielen verschiedenen Nation zusammen“, sagt sie und man spürt, dass sie große Freude daran hat. Doch nicht nur Spaß hat sie mit den Gästen, die jeden dritten Sonntag im Monat zusammenkommen. Es ist für sie auch immer ein lehrreicher Nachmittag mit vielen neuen Erfahrungen.
Natürlich geht es auch um Integration. Morczynski erklärt den Gästen immer wieder die Einstellungen und Regeln ihrer neuen Heimat. Für die Verpflegung sorgen die Frauen selbst. „Essen ist immer reichlich da“, sagt Morczynski und freut sich über diese Unterstützung der Gäste. „Häufig mehr als genug.“ Zuletzt hatte die Beteiligung am Internationalen Cafè etwas nachgelassen. Deshalb fordert die Leiterin extra auch noch mal alle Frauen und Mütter auf, am Sonntag zu kommen.

07 Dez

Der Nikolaus war im Frau MütZe

Nikolaus-im-Frau-mütze1        Nikolaus kommt mit Engelchen

Am 5. Dezember schaute der Nikolaus wieder bei uns im Frau MütZe vorbei. Neben seinem Engelchen, brachte er noch einen großen Sack Geschenke mit. Die anwesenden Kinder begrüßten ihn mit fröhlichen Weihnachtsliedern und Schellengeläut. Unterstützt wurden sie durch ihre Elten und der Klarinettistin Ilia Plesa. Wenn auch so manche Versprechen, die dem Nikolaus gegeben wurden, nicht eingehalten werden konnten, so können wir diesen stimmungsvollen vorweihnachtlichen Nachmittag als durchaus gelungen bezeichnen. Wir freuen uns aufs Nächste Jahr, lieber Nikolaus.

 

06 Dez

Ehrenamt im Frau MütZe

45 ehrenamtliche Mitarbeiter*innen leisteten von Januar bis November 2018 rund 4700 Stunden im Frauen- und Mütterzentrum Germering. Sie engagierten sich im Frau MütZe-Café, im Babycafé, im Internationalen Café, beim Frühstück für Alleinerziehende, bei der Kinderbetreuung, beim Computertreff, in Sprach-, Musik- und Gesundheitskursen oder bei Kreativangeboten für Eltern und Kinder. Zum Internationalen Tag des Ehrenamts am 5.12.2018 würdigten die Vorstandsfrauen des Frau MütZe dieses Engagement und dankten allen, die zur Vielfalt und dem lebendigen Miteinander im Frau MütZe beigetragen haben.

01 Dez

Adventskranz Binden

Auch dieses Jahr haben wieder ca. 30 Kinder, Mütter und Omas fleißig ihre Kränze gebunden und dekoriert.
Ein Spaß, der den großen Aufwand immer wieder rechtfertigt.
Wenn Sie unsere Veranstaltung unterstützen möchten, wir freuen uns immer über frische Tannenzweig-Spenden gegen Ende November.

Ansprechpartnerinnen sind Margret Schaber und Swantje Schmidt

29 Nov

Sterne basteln

An der Veranstaltung Sterne basteln für Eltern mit ihren Kindern am Donnerstag den 29.11. sind viele wunderschöne Sterne und originelle Schneeflocken entstanden. Eifrig wurde bis um 18:00 Uhr gebastelt. Die Aufräumarbeiten waren daher auch noch nicht beendet als der Arbeitskreis Asyl, der sich nach dem offenen Treff in den Räumen trifft, eintraf.

21 Nov

Kinderrechte sind Menschenrechte

Kinderrechte sind Menschenrechte – Infoveranstaltung im Frau MütZe

Im November 1989 wurde in der UN-Vollversammlung die Kinderrechtskonvention verabschiedet. Am Dienstag, 20.11.2018, dem „Internationalen Tag der Kinderrechte“, nutzten im Frauen- und Mütterzentrum Germering Eltern die Gelegenheit, sich über Kinderrechte zu informieren und über Auswirkungen und die Umsetzung dieser Rechte im Erziehungsalltag zu diskutieren.


Parsberg Echo 27. 12. 2018

17 Nov

Vorlesetag im Frau MütZe und der Buchhandlung LeseZeichen

Am bundesweiten Vorlesetag am 16. November konnten Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren in Germering spannenden Geschichten lauschen. Im Frau MütZe wurde am Vormittag eine Geschichte aus dem „Kitzelbuch“ vorgelesen und am Nachmittag aus „Der Lesewolf“. In der Buchhandlung LeseZeichen verfolgten die Kinder eine Geschichte aus dem Buch „Willkommen im Hirschkäfergrill“ und bastelten dazu „Waldgesichter“. Alle waren mit Begeisterung dabei und konnten ihr Werk stolz mit nach Hause nehmen.

Foto: Helen Hoff


MM 12.12.2018

06 Okt

Internationale Spielgruppe miniMütZen

Seit Oktober  2018 gibt es im Frauen- und Mütterzentrum in Germering eine internationale Spielgruppe, die „miniMütZen„, für maximal 12 Kinder im Alter von 2-3 Jahren.
Sie können Ihr Kind – egal welcher Nationalität – jederzeit noch dazu anmelden. Freie Plätze sind vorhanden.

Die Gruppe trifft sich 2x pro Woche:

Dienstag und Donnerstag
08:30 – 11:15 Uhr
im Raum neben dem Café Zenja in der Planegger Straße 9 in Germering.

06 Sep

Besuch beim Gnadenhof für Tiere

Lokales Bündnis für Familie Germering mit Kindern aus der Gemeinschaftsunterkunft Industriestraße zu Besuch beim Gnadenhof für Tiere

Der Gnadenhof für Tiere auf Gut Streiflach war am 28. August das Ziel von 20 Kindern und Eltern aus der Gemeinschaftsunterkunft Industriestraße. Organisiert wurde der Ausflug vom Lokalen Bündnis für Familie Germering des Frauen- und Mütterzentrums Germering und dem Helferkreis der Unterkunft. Bei schönem Wetter war schon der Weg durch Harthaus und den Wald ein Erlebnis. Am Gnadenhof angekommen konnten sich alle bei der mitgebrachten Brotzeit stärken, bevor sie bei einer zweistündigen Führung Pferde, Ponys, Esel, Ziegen, Schafe und südamerikanische Nandus füttern durften. Die australischen Emus ließen sich nicht zum Zaun locken und blieben in ihrem Gehege im Hintergrund. Die Schweine, darunter auch ein Hängebauchschwein, waren nicht so scheu: die Kinder schauten ihnen fasziniert zu, wie sie sich im Schlamm suhlten. Den freilaufenden Gänsen sollten sie lieber nicht zu nahekommen; diese könnten blitzschnell zuschnappen, erklärte die Mitarbeiterin des Gnadenhofs, die über das weitläufige Gelände führte.

Vorbei an bellenden Hunden ging es weiter zu den Volieren mit Papageien, Kakadus und einer Eule. Im Katzenhaus durften die Kinder zutrauliche Katzen streicheln. Zum Abschluss gab es noch für alle einen Kuscheltieranhänger und ein Käppi sowie Gummibärchen zur Stärkung für den Rückweg in die Gemeinschaftsunterkunft.

Begleitet wurden die Familien von Werner Claus (Helferkreis), Isolde Kirchner-Weiß, Margret Schaber und Eva Richter (Lokales Bündnis für Familie und Frauen- und Mütterzentrum Germering). Ein herzlicher Dank für die informative Führung geht an die Mitarbeiterin des Gnadenhofs.

Germeringer Anzeiger 20.09.2018

Amper Kurier 15.9.2018

MM 11.9.2018

05 Sep

Besuch des Jugendspielplatzes

  Besuch des Jugendspielplatzes am 5.9.18:

Kinder und Jugendliche aus der Flüchtlingsunterkunft in der Industriestraße erlebten einen sonnigen Nachmittag in den Sommerferien auf dem Jugendspielplatz in Harthaus. In Kooperation mit der Fachstelle Integration der Stadt Germering und dem Spielmobil des Abenteuerspielplatzes nutzten die Kids unter Aufsicht von Margret Schaber und Eva Richter vom Frau MütZe am 5.9.2018 die Gelegenheit zum Toben und Ausprobieren der diversen Spielgeräte.

05 Sep

Besuch des Jugendspielplatzes

  Besuch des Jugendspielplatzes am 5.9.18:
Kinder und Jugendliche aus der Flüchtlingsunterkunft in der Industriestraße erlebten einen sonnigen Nachmittag in den Sommerferien auf dem Jugendspielplatz in Harthaus. In Kooperation mit der Fachstelle Integration der Stadt Germering und dem Spielmobil des Abenteuerspielplatzes nutzten die Kids unter Aufsicht von Margret Schaber und Eva Richter vom Frau MütZe am 5.9.2018 die Gelegenheit zum Toben und Ausprobieren der diversen Spielgeräte.

16 Aug

Ferienspaß im Frau MütZe – das wars!

In der 1. Ferienwoche stellten die Ferienspaß Kinder selber Salzteig her, modellierten kreative Formen daraus – sogar Gespenster waren dabei – und verschönerten am nächsten Tag die inzwischen getrockneten Werke mit Acrylfarbe. An den folgenden Tagen wurden z.B. leere Getränkekartons mit Hilfe der Betreuerinnen in niedliche Vogelhäuschen verwandelt. Die Kinder lernten auch, wie man mittels Nass- oder Trockentechnik bunte Blumen und andere hübsche Dinge filzen kann.

In der 2. Ferienwoche haben trotz des glühend heißen Sommerwetters 10 Kinder mit Rieseneifer Hefeteig hergestellt, daraus 89 Brezen geformt und diese schließlich gebacken. Die leckeren, frischen Brezen durften dann gegessen bzw. mit nach Hause genommen werden. Einer der Höhepunkte war der Besuch auf dem Gnadenhof in Streiflach, wo die Kinder fachkundig herumgeführt wurden und die Tiere sogar füttern durften. Danach gab es Gummibärchen zur Stärkung, einen kleinen Kuscheltier-Anhänger und ein Käppi, bevor der Rückmarsch zum Bahnhof Harthaus angetreten wurde. Am letzten Tag wurden noch lustige Strumpftiere gebastelt, und schon war der Ferienspaß im Frau MütZe wieder viel zu schnell vorbei. – Aber es bleibt ein Trost: In den Herbstferien gibt es wieder einen Ferienspaß.

Vogelhäuschen3

Erst großes Staunen: Wie soll aus einer leeren Packung wohl ein Vogelhaus werden? Dann eifriges Anmalen. Nun kam die olle Wartezeit, bis die Farbe trocken war. Die Sonne hat uns sehr geholfen. Die Kids waren glücklich, als sie ihr fertiges Werk betrachteten und voller Stolz ihren Müttern und Omas zeigen konnten. E.R.

… und was Süßes war auch dabei! E.R.

02 Jul

Stadtradeln 2018

 

maisingStadtradeln

lu_seeStadtradeln
Hallo Radelnde des Frau MütZe,
auch dieses Jahr hatten wir wieder schöne Touren mit wunderbaren Eindrücken, in entspannter Stimmung und angeregter Gespräche.
Gemeinsam Rad fahren macht einfach Spaß. Ohne Anstrengung flache Höhenmeter erklimmen und anschließend ins Klosterstüberl oder am Maisinger See in den Biergarten einkehren, Schafe beobachten und einen Vogel haben. IMG_5564

Freue mich schon aufs nächste Stadtradeln.
Grüße Heinz    elsterStadtradeln-1

12 Jun

Mit Nadel und Faden

IMG_20180612_104855fw

Mit Bedauern verabschieden wir unsere langjährige Mitarbeiterin Özgül!
7 Jahre war sie jeden Dienstag bereit unseren Besucherinnen und uns „mit Nadel und Faden“ beiseite zu stehen.
Wir danken dir liebe Özgül für deinen Einsatz, die zahlreichen Anregungen und Ideen und wünschen dir viel Erfolg in deinem neuen Wirkungsbereich.

15 Mai

Familien blühen auf

 

Internationaler Tag der Familie              

Tag-der-Familie_-klA_tagsurkunde_Ger

Unter dem Motto „Familien blühen auf“ haben Mitarbeiterinnen vom Lokalen Bündnis für Familie Germering und von Frau MütZe am 15. Mai 2018 vor dem GEP an Passanten kleine Tütchen mit Blumensamen verteilt. Der Inhalt der Tütchen kann im Balkonkasten oder Garten zum Aufblühen gebracht werden. Außerdem konnte man an einem kleinen Quiz zum Thema Familie teilnehmen und einen Gutschein für unser MütZe Café gewinnen. Die Mitarbeiterinnen kamen dabei mit vielen Leuten ins Gespräch und haben charmant auf unsere Angebote für Familien und Kinder hingewiesen und die Passanten eingeladen, bei uns vorbeizukommen.

 

 

23 Apr

Väter in Aktion

Väter in Aktion

Kugelbahnbau 2018

Väter in Aktion beim Bau einer großen Kugelbahn

Am Samstag, 21.4.18, reichte der Platz im Frau MütZe gerade so aus, als Väter mit ihren Kindern und ein Opa mit seinen Enkeln eine Kugelbahn aus Wasserrohren bauten. Unterstützt von unserem Kinderbetreuer Dominik, der mit seinen Erfahrungen der Aktion aus dem Vorjahr den Aufbau sehr beschleunigte, waren alle mit Begeisterung dabei und ließen nach einer Stunde Aufbau Tischtennisbälle, Flummies und kleine Spielzeugautos durch die Rohre sausen. Durch eine Brotzeit und einen Elterntalk über die Beteiligung von Vätern an der Erziehung physisch und kognitiv gestärkt, ging es dann an den Abbau der Kugelbahn.

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe „Väter in Aktion“ des Jugendamts Fürstenfeldbruck. Der Bausatz kann im Spieleverleih des Landratsamts Fürstenfeldbruck ausgeliehen werden.

http://www.lra-ffb.de/pdf/32/Flyer_Vaeter_in_Aktion2018.pdf

 I.K.W.

14 Apr

Der Weg zurück

Frauen informieren sich über beruflichen Wiedereinstieg

Von Katharina Knaut, Germering

Es ist nicht leicht, aber wenn man es will, dann schafft man es auch. Das ist eine zentrale Botschaft beim Informationstag „Mein bestes Kapital bin ich!“. Ein Tag, bei dem sich alles um den Wiedereinstieg ins Arbeitsleben oder auch um eine berufliche Neuorientierung dreht. Die verschiedenen Anbieter haben in einem Saal der Stadthalle ihre Stände aufgebaut, Broschüren ausgelegt und Plakate aufgehängt. Noch sind die Stände aber verweist, die Aufmerksamkeit ist auf die Bühne gerichtet. Dort haben das Frauen- und Mütterzentrum, das Bündnis für Familie, die Germeringer Fraueninitiative und die städtische Gleichstellungsstelle – die Veranstalter des Infotags – eine Podiumsdiskussion organisiert.

Vertreter verschiedener Beratungsstellen sowie potenzielle Arbeitgeber geben Tipps, wie man sich auf den Wiedereinstieg vorbereiten sollte. „Gute Bewerbungsunterlagen sind extrem wichtig“, meint Lilli Merz von „Frau und Beruf“. Sie empfiehlt, bei Beratungsterminen den Lebenslauf mitzubringen. Kompetenzen, die in jedem Fall wichtig seien, umfassen vor allem den EDV Bereich, meint Andrea Franke, stellvertretende Geschäftsführerin der VHS Germering. Das betrifft den Umgang mit der neuesten Software und den Microsoft-Programen wie Word und Excel. Wichtig ist, sich auch darauf einzulassen, betont Franke. „Man darf sich vor der Technik nicht ängstigen.“

Die Arbeitgeber nutzen sind sich einig: es könnte kaum einen besseren Zeitpunkt für den Wiedereinstieg geben. „Die Chancen sind so gut wie nie“, meint auch Maria Vogl von der Agentur für Arbeit. „Es gibt Arbeitsplätze noch und noch.“ Besonders im Erziehungsbereich fehlen Leute. In diese Richtung wirbt auch Michael Baumhakl, Vertreter der Stadt Germering und einziger Mann der Runde. Stellen für Erzieherinnen, Pflegerinnen und Leiter für die Einrichtungen sind auch bei der Stadt vakant. In der Verwaltung fehlen ebenfalls Leute, vor allem im sozialen Bereich. „Der Fachkräftemangel ist ein großes Problem.“

Nach der Diskussion beleben sich schließlich die Stände. Die Frauendrängen sich nun um die Tische, lassen sich beraten oder holen sich Informationsmaterial. „Ich wusste gar nicht, dass es so viel Hilfe gibt“, meinte eine Besucherin. Sie wusste lange nicht, wie sie mit dem Wiedereinstieg beginnen soll und ist sich auch jetzt noch nicht sicher. „Ich weiß noch nicht, was das Richtige für mich ist.“ Sie würde sich gerne umorientieren, zu einem kreativen Beruf, bei dem man mit Menschen in Kontakt steht. „Das ist in den letzten Jahren zu kurz gekommen.“ Der Beruf, den sie vor ihrer Pause ausübte, hat sich verändert. So sehr, dass sie ihn nicht mehr ausüben möchte. Ein großes Problem ist für sie, dass es keine Kindergartenplätze in ihrer Nähe gibt. Eine Dreiviertelstunde braucht sie, um ihr Kind in den Kindergarten zu bringen. Und noch einmal eine Dreiviertelstunde, um wieder nach Hause zu kommen. Dementsprechend kommt für sie lediglich eine Teilzeitstelle in Frage. Sie hofft, an diesem Informationstag ein paar Anhaltspunkte zu finden.

 

14 Apr

Mein bestes Kapital bin ich!

 

Mein bestes Kapital bin ich!
InformationsTag zum beruflichen Wiedereinstieg für Frauen

Samstag, 14. April 2018
Stadthalle Germering
10:00 – 14:00 Uhr
  • Sie fragen sich, wie Sie Ihren beruflichen Wiedereinstieg organisieren und bewerkstelligen können?
  • Wir bieten Ihnen Informationen über Weiterbildungsangebote und Einstiegschancen!
  • Sie erhalten Tipps und Anregungen für Ihre Karriereplanung!
  • Wir begleiten Sie mit unserem InformationsTag auf Ihrem eigenen Weg zum beruflichen Erfolg.
  • Sie erfahren, welche Unterstützung Sie wo bekommen.
  • Verschiedene Institute der unterschiedlichsten Branchen beraten Sie an diesem Tag gerne persönlich.
  • Sie erfahren, was Unternehmen von Ihnen im Allgemeinen erwarten und ob Stellen angeboten werden!
  • Bei einem Bewerbungs-Check haben Sie die Möglichkeit, Ihre Unterlagen für Ihre Bewerbung prüfen und optimieren zu lassen.

Programm

9:30 Uhr Ankommen
10:00 Uhr Begrüßung
2. Bürgermeister Wolfgang Andre
10:10 Uhr Impulsvortrag
„Mein bestes Kapital bin ich!“
Renate Konrad, Gleichstellungsstelle der Stadt Germering
10:30 Uhr Podiumsdiskussion
Öffentliche Einrichtungen, Germeringer Betriebe und Wiedereinsteigerinnen im Gespräch
11:30 Uhr Ideen Kontakte Infos Zeit zum Netzwerken
Vorstellung der Weiterbildungsinstitute
Informationsaustausch und Kontakte knüpfen
Stellenangebote regionaler Unternehmen
13:15 Uhr Interaktiver Vortrag
„Selbstführung
Pamela-Jane Urick, DURCHBLICK
14:00 Uhr Verabschiedung

Weiterbildungsinstitute stellen sich vor:
FCS Frauen-Computer-Schule AG

  • DURCHBLICK
  • IBB AG – Institut für Berufliche Bildung
  • Evangelische PflegeAkademie
  • Drexler Seminare GmbH
  • DAA Deutsche Angestellten Akademie München
  • Frau und Beruf GmbH Fürstenfeldbruck
  • Agentur für Arbeit Weilheim
  • vhs Stadt Germering e.V.
  • power_m

Vielen Dank an den Wirtschaftsverband Germering e.V. für die Kooperation!

Kontakt Renate Konrad, Gleichstellungsstelle Stadt Germering Tel. 089 89419107, renate.konrad@germering.bayern.de

 

21 Feb

Tag der internationalen Muttersprache

In unserem offenen Café-Betrieb haben viele unserer Gäste einen Migrationshintergrund. Das Thema Internationalität und Mehrsprachigkeit kommt immer mal wieder von alleine während unseres Miteinander auf.

Trotzdem, oder gerade deswegen, waren die Anwesenden mit Feuereifer bei der Sache, als sie in „ihrer Sprache“ die gebastelten Kinder-Hände beschrifteten und mit Gleichgesinnten über die Schwierigkeiten der mehrsprachigen Erziehung redeten. Alle waren sich sicher, dass es sich lohnt die eigene Muttersprache an ihre Kinder weiterzugeben.

 

23 Dez

Leo Club feiert im Frau MütZe

Leo Club2

Der LEO Club Germering hat dieses Jahr am Samstag, den 16.12.2017 eine Weihnachtsfeier für das Asylantenheim Germering im Café MütZe ausgerichtet. Sie haben für Plätzchen, Kinderpunsch und Bastelsachen gesorgt für die insgesamt 7 Kinder und die 4 Eltern, die gekommen sind. Dabei waren auch zwei Mitarbeiter des Arbeitskreises Asyl, die sich sehr über die Aktion gefreut haben. Vor allem für die Kinder war es ein toller Nachmittag an dem sie basteln und mit allen Spielsachen im Café spielen durften. Am Ende wollten die Kleinen gar nicht gehen! Auch für die LEOs war es ein interessanter und schöner Tag, den sie gerne wiederholen.       L.C.

Leo Club

 

09 Dez

Weihnachtsgeschenke aus Filz

Filzen_Troll

Am Samstag, den 9. Dezember 2017 fanden sich 7 Kinder und 3 Betreuerinnen im Frau MütZe zusammen, um unter der Anleitung von Swantje Schmidt kleine Geschenke aus Filz herzustellen. In ruhiger und beschaulicher Atmosphäre filzten die jungen Künstler hingebungsvoll Trolle, Weihnachtsengel, Bärchen-Schlüsselanhänger und weitere kleine Dinge.

 

S.S.

 

04 Dez

Nikolausbesuch im Frau MütZe

Nikolaus 2017Von drauß‘ vom Walde komm ich her!

Wie auch in den Vorjahren besuchte uns der Nikolaus im Frau MütZe.
Die anwesenden ca. 15 Kinder mit ihren Geschwistern und Eltern waren schon unheimlich aufgeregt und fieberten dem Auftritt des heiligen Mannes entgegen.
Dieser brachte viele Geschenke, ein kleines Engelchen und sein silbernes Buch mit.
Eva Bassermann studierte mir ihren Flötenkindern „Schneeflocken“ sehr schöne Weihnachtslieder ein, die unter Mitwirkung der Eltern gesungen wurden.
Während des Geschenkeverteilens sagte ein Mädchen ein Nikolausgedicht auf, es entstand eine feierliche und weihnachtliche Stimmung in den Räumen des Frauen- und Mütterzentrums Germering.
Sichtlich gerührt waren alle im Raum befindlichen Eltern und Kinder. Auch der Nikolaus fühlte sich sehr willkommen und freute sich.
Weihnachten kann somit kommen!
Vielen Dank nochmals an Eva Richter und Eva Bassermann für die Organisation.

Herzlichst euer Nikolaus!

O.O.

02 Dez

Adventskranzbinden im Frau MütZe

 Adventskranz3      Adventskranz
Am 2. Dezember, dem Vortag zum 1. Adventssonntag 2017, wurden im Frau MütZe fleißig Adventskränze gebunden. 16 Kinder und 7 Mamas waren gekommen und werkelten zusammen mit Swantje Schmidt und weiteren Helferinnen eifrig an den Kränzen. Die mit Kerzen, Schleifen, kleinen Rentieren und weiterem Schmuck verzierten Kunstwerke erhellen nun die Zeit bis Weihnachten durch ihr Kerzenlicht in den Familien.
Adventskranz2

 

 

 

 

03 Nov

Altersvorsorge – Was kann ich tun?

Altersvorsorge – Was kann ich tun? – Aktionstag der Servicestelle Frau und Beruf am 29.9.2017

„Was habe ich eigentlich schon an Altersvorsorge?“, „Wie ist es zu bewerten?“, „Was kann oder sollte ich noch tun?“, „Welche Möglichkeiten habe ich überhaupt“?
Diese und ähnliche Fragen beantwortete Frau Renate Fritz am Themenvormittag der Servicestelle Frau und Beruf im „Frau MütZe“ Ende September. In ihrem Vortrag vermittelte Renate Fritz Schritt für Schritt eine nachvollziehbare Herangehensweise und stellte sinnvolle Möglichkeiten einer passenden Altersvorsorge vor.
Gerade für Frauen ist Altersvorsorge ein sehr wichtiges Thema, das wurde in den Beiträgen der Besucherinnen in der anschließenden Diskussion offensichtlich. Tipps und Hinweise auf Beratungsmöglichkeiten gaben auch die Vertreterinnen der vhs Germering, der Agentur für Arbeit und der Servicestelle Frau und Beruf sowie die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Germering Renate Konrad.
Frau Renate Fritz ist Mitinhaberin der Finanzberatung „frau & geld“ – bekannt aus den Kolumnen der Zeitschrift Brigitte – die sie gemeinsam mit Gründerin Helma Sick führt. Renate Fritz studierte Betriebswirtschaft und absolvierte an der European Business School die umfassende Weiterbildung zum Financial Planer. Gemeinsam mit ihrer Tante Helma Sick verfasste sie das Buch „Reich in Rente – Wie Frauen finanziell am besten vorsorgen“.

 

02 Jul

Stadtradeln 2017

Schrottkapelle
Unsere erste Tour ging zur Münchner Schrottkapelle
Am Zwischenstopp im BeerenCafé konnten wir uns bei Kaffee, Erdbeerlimo und diversen Beerenkuchen stärken.
Da kein Bade-, aber gutes Radlwetter war, umrundeten wir gemütlich den Lußsee.
An der Schrottkapelle entdeckten wir wieder neue Details.
Sieben Jahre hat der Kunstglaser Sebastian Weiss Teil an Teil geschweißt, bis sie fertig war, die Eisenkapelle.
Sie besteht aus verrosteten Zahnrädern, Schraubenschlüsseln, einem Fahrrad – alles, was die Sammelleidenschaft des Künstlers über Jahre angehäuft hat.
Schrottkappelle2
Viele Grüße Heinz
Danke fürs Stadtradeln

„Heast as nit wia die Zeit vergeht“

Kaum sind wir drei Wochen geradelt, ist es auch schon wieder vorbei.
Ich möchte mich herzlich bei euch bedanken für die schönen Touren und netten Gespräche auf dem Rad oder am Mittagstisch.
Es war mir eine Freude die Umgebung von Germering mit euch zu erkunden.
Es sind nun keine Eintragungen mehr möglich. Somit steht das Endergebnis fest:
Wir sind relativ das drittbeste Team in Germering geworden. Gratulation.
Einen schönen Sommer und Herbst wünscht euch
Euer Heinz
Zwei Zitate noch:
„Beim Radfahren lernt man ein Land am besten kennen, weil man dessen Hügel empor schwitzt und sie dann wieder hinuntersaust.“ (Ernest Hemingway, US-amerikanischer Schriftsteller, 1899 – 1961)
„Nichts ist vergleichbar mit der einfachen Freude, Rad zu fahren.“ (John F. Kennedy, 35. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, 1917 – 1963)
H.D.