ELTERNTALK

logo-elterntalk

ein Angebot der Aktion Jugendschutz

Info:
Isolde Kirchner-Weiß, Tel. 0160 96556150
isolde.kirchner@gmx.de

Früh und selbstverständlich wachsen Kinder heute mit Medien, wie z.B. Fernseher, Handy, Computer und Internet auf. Medien spielen in der Familie, Freizeit und in der Schule eine zentrale Rolle und sind unverzichtbar geworden. Medien sind auch „Miterzieher“. Welche Werte vermitteln diese „Miterzieher“ und wie beeinflussen sie die Verhaltensweisen Ihrer Kinder? Mit diesen Fragen müssen sich Eltern täglich auseinander setzen, zusätzlich zu den Fragen, wie Kinder so aufwachsen können, dass sie selbstbewusst Herausforderungen meistern.
Medienerziehung ist damit, neben den anderen Erziehungsthemen, zu einer wichtigen Aufgabe in der Familie geworden.

Im Rahmen von ELTERNTALK – Gesprächsrunden mit anderen Eltern – können Sie sich mit anderen Eltern über Medien und andere wichtige Erziehungsthemen austauschen und informieren. Sie können eigene Erfahrungen einbringen und sich Tipps bei anderen Eltern holen. Denn frei nach Aristoteles: „Ein Elterntalk ist mehr als die Summe der einzelnen Personen.“
Im Zuhören und Nachdenken wird ein offener Erfahrungs- und Meinungsaustausch möglich. Eltern werden ermutigt, alltagsnahe Lösungen zu finden.
Eine geschulte ELTERNTALK-Moderatorin begleitet das Gespräch und bietet zusätzliches Informationsmaterial.
ELTERNTALK erreicht Eltern in ihren vielseitigen Kultur- und Gesellschaftsbezügen. Für Eltern mit Migrationshintergrund werden die Gespräche in ihrer Muttersprache angeboten.

Informationen bei:
Isolde Kirchner-Weiß Tel. 0160-96 55 61 50 isolde.kirchner@gmx.de

ELTERNTALK
youtube

Die Gespräche finden in einem geschützten Rahmen statt, so dass nichts nach außen getragen wird. ELTERNTALK- Angebote sind kostenlos.

ELTERNTALK ist ein Angebot der Aktion Jugendschutz, gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration und das Bayerische Staatsministerium für Gesund¬heit und Pflege. Im Landkreis Fürstenfeldbruck gibt es das Projekt seit 2009, angebunden an das Frauen- und Mütterzentrum Germering e.V.. Seit 1.1.2017 ist das Jugendamt Fürstenfeldbruck Standortpartner.

Gesprächsthemen von ELTERNTALK sind „Computer-und Konsolenspiele“, „Fernsehen“, „Internet“ „Smartphone-Handy“, „Konsum“,
„Gesundes Aufwachsen in Familien – Suchtprävention“, „Wenn das Leben sich ändert – Übergänge“

ELTERNTALK-Kongress in Freising
Wir waren dabei

IMG_20151212_153356 ET

Beim 1. ELTERNTALK-Kongress kamen am 11./12. Dezember 2015 über 130 Moderatorinnen und Moderatoren aus ganz Bayern in Freising am Domberg zusammen. Mit dabei waren aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck die Moderatorinnen Sandra Bäckerbauer, Patricia Kapitza, Jiajia He, Barbara Sandner-Rapp und Birgit Zeidner-Röhr sowie für den Standort Frauen- und Mütterzentrum Germering e.V. Isolde Kirchner-Weiß, Susanne Modler, Michaela Radykewicz und Margarethe Reifinger.
Wir besuchten verschiedene Workshops: Neue Medien – Neue Gefahren, Strategien gegen Mobbing, Jugend im Shoppingfieber, Gesprächsführung bei schwierigen Situationen, Gefühle zeigen erlaubt, Sensibilisierung in der interkulturellen Kommunikation, Väter mit Migrationshintergrund ansprechen: aber wie?, Erziehungsalltag meistern – auf sich selber achten, Schärfe deine Sinne.
Vorangegangen war der Vortrag „Erziehen ist … und was Eltern dabei stärkt …“ von Frau Prof. Dr. Sigrid Tschöpe-Scheffler (Professorin für Pädagogik an der Technischen Hochschule in Köln am Institut für Kindheit, Jugend, Familie und Erwachsene KJFE). Sie widmete ihn allen Eltern, die sich Gedanken um das Wohlergehen ihrer Kinder machen, und begeisterte damit das Publikum.

Im Namen de-mail_053 (2) ETET-Kongress 001er Bayerischen Staatsministerin Emilia Müller sprach der Amtsleiter des Ministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration Herr Michael Höhenberger das Grußwort und betonte den besonderen Charakter des Projektes. „ELTERNTALK ist das Schlüsselprojekt, mit dem der Freistaat Bayern die Stärkung der elterlichen Erziehungskompetenz fördert. Die Bayerische Staatsregierung unterstützt das Leuchtturmprojekt ELTERNTALK allein in diesem Jahr mit 780.000 EURO. Aufgrund seines großen Erfolges wollen wir ELTERNTALK weiter ausbauen.“
Melanie Huml, Bayerische Staatsministerin für Gesundheit und Pflege, schickte ihr Grußwort als Videobotschaft. Sie dankte ebenso wie Amtschef Michael Höhenberger allen Beteiligten für ihr außerordentliches Engagement bei ELTERNTALK und motivierten sie, so erfolgreich wie bisher weiter zu machen.